Ist auch Ihre Versicherung von der Pleite bedroht?

Ist auch Ihre Versicherung von der Pleite bedroht?

Fast alle Versicherungen haben im Jahr 2021 ihre RĂŒcklagen aufgestockt. Aber „fast“ heißt: nicht alle.

FĂŒr die wirtschaftliche Lage einer Versicherungsgesellschaft gibt es eine Kennziffer, die man Solvenzquote nennt. Das Wort Solvenz gehört nicht zur Umgangssprache, wohl aber das Gegenteil, nĂ€mlich die Insolvenz, die Pleite. Und von der sind immer noch 5 Lebensversicherungsgesellschaften bedroht.

Die Gefahr droht nicht heute und nicht morgen, aber in einer wirtschaftlichen Lage, die man in der Versicherungswirtschaft das „20-Jahre-Ereignis“ nennt. Wenn nĂ€mlich mal alles zusammenkommt, was die Einnahmen der Versicherungsgesellschaft senkt und gleichzeitig die Ausgaben erhöht, dann muss genĂŒgend Geld da sein. Diese Zahl hat den Wert 100. Wenn die Solvenzquote einer Gesellschaft darĂŒber liegt, ist sie solide finanziert.

FĂŒnf Lebensversicherungsgesellschaften sind nicht solide finanziert

Kompliziert wird es fĂŒr den Laien, wenn er sich damit genauer beschĂ€ftigen will, denn es gibt nicht nur eine Solvenzquote, sondern 3, weil es in den Gesetzen allerlei Sonderregelungen, Ausnahmen und Übergangsregelungen gibt, mit denen man den Wert hochrechnen kann. Aber das soll uns jetzt nicht weiter beschĂ€ftigen, sondern nur der Wert, den die BaFin, die Bundesanstalt fĂŒr Finanzdienstleistungsaufsicht, selbst fĂŒr wichtig hĂ€lt. Das ist die Nettoquote plus VolatilitĂ€tsanpassung. Bei fĂŒnf Gesellschaften sieht die BaFin die Gefahr, dass im Fall der FĂ€lle die RĂŒcklagen nicht ausreichen, um die vertraglichen Verpflichtungen zu erfĂŒllen. Wie ein BaFin-PrĂ€sident mal sagte, hat die Aufsicht diese Unternehmen „in Manndeckung“ genommen. Manndeckung kennt jeder Fußballfan: Wo der Spieler auch steht, wohin er auch lĂ€uft, immer ist ein Aufpasser der gegnerischen Mannschaft an seiner Seite.

Was lĂ€uft da schief bei den fĂŒnf Unternehmen?

Der Gesamtverband der Versicherungsgesellschaften ist sehr zufrieden mit der Branche. Denn fast alle haben es geschafft, im Jahr 2021 ihre RĂŒcklagen aufzustocken. Und zwar wirklich, nicht mit Rechentricks. Aber diese fĂŒnf Gesellschaften nicht:

Ergo Leben mit einem Wert von 88 %, DEVK Leben mit einem Wert von 86 %, Öffentliche Oldenburg (53 %), Landeslebenshilfe (20 %) und Frankfurter MĂŒnchener mit unverstĂ€ndlichen 12 %.

Wenn Sie einen Vertrag mit einer dieser Gesellschaften haben, dann besteht Grund zur Sorge. Jedenfalls sieht das ja die BaFin so, die muss es ja wissen. Es gibt noch drei Gesellschaften die sich gerade so ĂŒber die 100-Prozent-HĂŒrde gerettet haben die wollen wir Ihnen nicht vorenthalten: Bei der DEVK Allgemeine hebt die VolatilitĂ€tsanpassung (VA) die Quote von 98% auf 100%. Bei der SĂŒddeutschen hebt die VA die Quote von 99% auf 107 % und bei der PB Lebensversicherung AG hebt die VA die Quote sogar von 40% auf 137%.

Ich jedenfalls wÀre als Kunde einer dieser drei Gesellschaften auch beunruhigt.

Teilen Sie diesen Beitrag auf:

Lassen Sie uns Ihren Vertrag prĂŒfen.

Was ist jetzt zu tun? Mit der RĂŒckabwicklung einer Kapitallebensversicherung lĂ€sst sich möglicherweise rechtzeitig die LĂŒcke schließen. Sprechen Sie uns an, prĂŒfen Sie mit unserem Online-Rechner, ob Ihr Vertrag von uns rĂŒckabgewickelt werden kann.

Lassen Sie uns Ihren Vertrag prĂŒfen.

Was ist jetzt zu tun? Mit der RĂŒckabwicklung einer Kapitallebensversicherung lĂ€sst sich möglicherweise rechtzeitig die LĂŒcke schließen. Sprechen Sie uns an, prĂŒfen Sie mit unserem Online-Rechner, ob Ihr Vertrag von uns rĂŒckabgewickelt werden kann.

Mehr Informationen im Webinar
mit Ilka Groenewold

Sie erfahren in diesem Webinar:

  • Warum Lebensversicherungen fĂŒr den Sparer “legaler Betrug” sind.
  • Welche Vorgehensweise wir schon erfolgreich ĂŒber 60.000-mal angewendet haben, um das massive Problem der “Geldvernichtung” zu lösen.
  • Wie wir es geschafft haben, ca. 500 Millionen Euro aus unrentablen Kapitalanlagen fĂŒr unsere Kunden heraus zu holen.

Sie erfahren in diesem Webinar:

  • Warum Lebensversicherungen fĂŒr den Sparer “legaler Betrug” sind.
  • Welche Vorgehensweise wir schon erfolgreich ĂŒber 60.000-mal angewendet haben, um das massive Problem der “Geldvernichtung” zu lösen.
  • Wie wir es geschafft haben, ca. 500 Millionen Euro aus unrentablen Kapitalanlagen fĂŒr unsere Kunden heraus zu holen.