Krise der Lebensversicherungen
kann Verbraucher hart treffen.

Sven Enger erklärt in diesem Video mit seinem Wissen als ehemaliger Versicherungsvorstand, wieso die Sicherungseinrichtung Protektor in einer größeren Krise die Kundinnen und Kunden von Lebensversicherungen nicht schützen kann. Außerdem zeigt er, welche Auswirkungen dies hat und warum die Politik dieser Entwicklung ohnmächtig zusehen muss.

Mit diesen Informationen sind Sie in der Lage, selbst zu entscheiden, ob Sie Ihre Lebensversicherung behalten wollen oder sich nach Alternativen umsehen, um Ihre Ziele zu erreichen.

Das sollten Lebensversicherungskunden über eine mögliche Krise der Branche wissen:

  • ▶ Viele Lebensversicherungsgesellschaften haben bereit heute Schwierigkeiten, positive Ergebnisse zu erzielen.
  • ▶ In Deutschland sind in Lebensversicherungen Kundengelder investiert, die den Bundeshaushalt mehrfach übersteigen.
  • ▶ Für diese Kundengelder gibt es keine ausreichende Absicherung, falls einem großen oder mehreren kleinen Unternehmen die Insolvenz droht.
  • ▶ Für die betroffenen Verbraucher entsteht dadurch eine große Unsicherheit darüber, ob ihr Geld wirklich sicher investiert ist.
  • ▶ Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, sollte sich über die Auswirkungen einer größeren Krise der Branche informieren und dann entscheiden, ob der eigene Vertrag gehalten werden soll.

Krise der Lebensversicherungen kann Verbraucher hart treffen.

Sven Enger erklärt in diesem Video mit seinem Wissen als ehemaliger Versicherungsvorstand, wieso die Sicherungseinrichtung Protektor in einer größeren Krise die Kundinnen und Kunden von Lebensversicherungen nicht schützen kann. Außerdem zeigt er, welche Auswirkungen dies hat und warum die Politik dieser Entwicklung ohnmächtig zusehen muss.

Mit diesen Informationen sind Sie in der Lage, selbst zu entscheiden, ob Sie Ihre Lebensversicherung behalten wollen oder sich nach Alternativen umsehen, um Ihre Ziele zu erreichen.

Das sollten Lebensversicherungskunden über eine mögliche Krise der Branche wissen:

  • ▶ Viele Lebensversicherungsgesellschaften haben bereit heute Schwierigkeiten, positive Ergebnisse zu erzielen.
  • ▶ In Deutschland sind in Lebensversicherungen Kundengelder investiert, die den Bundeshaushalt mehrfach übersteigen.
  • ▶ Für diese Kundengelder gibt es keine ausreichende Absicherung, falls einem großen oder mehreren kleinen Unternehmen die Insolvenz droht.
  • ▶ Für die betroffenen Verbraucher entsteht dadurch eine große Unsicherheit darüber, ob ihr Geld wirklich sicher investiert ist.
  • ▶ Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, sollte sich über die Auswirkungen einer größeren Krise der Branche informieren und dann entscheiden, ob der eigene Vertrag gehalten werden soll.
Cash Magazin Logo Vertragshilfe24
Finanzwelt Logo Vertragshilfe24
WMD Brokerchannel Vertragshilfe24
Sachwert Magazin Logo Vertragshilfe24
Versicherungsbote Logo Vertragshilfe24
Cash Magazin Logo Vertragshilfe24

Protektor: Warum die Sicherungseinrichtung der
Versicherungsbranche in einer großen Krise keinen Schutz bietet.

Nach der Bankenkrise von 2008 wurde eine Einlagensicherung für private Anleger eingeführt, um zu verhindern, dass die gesamte Branche in einer neuen Krise zusammenbricht.

Für Lebensversicherungen gibt es ebenfalls eine Sicherungsgesellschaft namens Protektor. Doch diese wäre bei einer Insolvenz eines großen Unternehmens oder mehrerer kleiner Anbieter nicht in der Lage, alle Gelder zu schützen.

Der Grund: In Lebensversicherungen sind Vermögen investiert, die den Bundeshaushalt um ein Vielfaches übersteigen. Diese Summen kann weder die Protektor noch die Regierung absichern.

Sven Enger erklärt in diesem Video mit seinem Insiderwissen als ehemaliger Vorstand, wie wahrscheinlich eine solch große Krise ist und auf welche Auswirkungen Versicherte sich einstellen sollten.

Mit diesen Informationen können Inhaber von Lebensversicherungen besser einschätzen, ob sie den Vertrag wirklich behalten wollen.

Protektor: Warum die Sicherungseinrichtung der Versicherungsbranche in einer großen Krise keinen Schutz bietet.

Lebensversicherung kündigen Tilgung Vertragshilfe24

Nach der Bankenkrise von 2008 wurde eine Einlagensicherung für private Anleger eingeführt, um zu verhindern, dass die gesamte Branche in einer neuen Krise zusammenbricht.

Für Lebensversicherungen gibt es ebenfalls eine Sicherungsgesellschaft namens Protektor. Doch diese wäre bei einer Insolvenz eines großen Unternehmens oder mehrerer kleiner Anbieter nicht in der Lage, alle Gelder zu schützen.

Der Grund: In Lebensversicherungen sind Vermögen investiert, die den Bundeshaushalt um ein Vielfaches übersteigen. Diese Summen kann weder die Protektor noch die Regierung absichern.

Sven Enger erklärt in diesem Video mit seinem Insiderwissen als ehemaliger Vorstand, wie wahrscheinlich eine solch große Krise ist und auf welche Auswirkungen Versicherte sich einstellen sollten.

Mit diesen Informationen können Inhaber von Lebensversicherungen besser einschätzen, ob sie den Vertrag wirklich behalten wollen.

Wir arbeiten für Ihren Erfolg.

Wir arbeiten für
Ihren Erfolg.

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf

Haben Sie nach den Informationen von Sven Enger auch den Eindruck, dass Sie bei Vertragsabschluss nicht umfassend genug informiert wurden? Ist Ihnen das Risiko, Ihr investiertes Geld zu verlieren, bewusst und wussten Sie, dass in einem solchen Szenario eine Wirtschaftskrise droht?

Und möchten Sie besser einschätzen können, ob es sich lohnt, weiter am Vertrag festzuhalten oder ob es nicht besser wäre, wenn Sie Ihre Investition zurückerhalten?

Dann informiere ich Sie gerne weitergehend und stelle Ihnen bei Bedarf die Möglichkeit der Abwicklung Ihrer Lebensversicherung vor.

Mit einer Abwicklung des Vertrags erhalten Sie die Chance, Kapital zu retten und dieses sinnvoller zu investieren.

Lassen Sie sich deshalb jetzt unterstützen und kontaktieren Sie mich für ein erstes unverbindliches Informationsgespräch.

Haben Sie nach den Informationen von Sven Enger auch den Eindruck, dass Sie bei Vertragsabschluss nicht umfassend genug informiert wurden? Ist Ihnen das Risiko, Ihr investiertes Geld zu verlieren, bewusst und wussten Sie, dass in einem solchen Szenario eine Wirtschaftskrise droht?

Und möchten Sie besser einschätzen können, ob es sich lohnt, weiter am Vertrag festzuhalten oder ob es nicht besser wäre, wenn Sie Ihre Investition zurückerhalten?

Dann informiere ich Sie gerne weitergehend und stelle Ihnen bei Bedarf die Möglichkeit der Abwicklung Ihrer Lebensversicherung vor.

Mit einer Abwicklung des Vertrags erhalten Sie die Chance, Kapital zu retten und dieses sinnvoller zu investieren.

Lassen Sie sich deshalb jetzt unterstützen und kontaktieren Sie mich für ein erstes unverbindliches Informationsgespräch.

Wir prüfen jedes Angebot,
denn es könnte das Angebot
Ihres Lebens sein.

Wir prüfen jedes Angebot, denn es könnte das Angebot Ihres Lebens sein.

Getreu nach unserem Motto:

"Wir übernehmen die Arbeit, Sie erhalten das Geld."

Anfragen, die über das Kontaktformular bei uns eingehen, werden innerhalb von 48 Stunden werktags beantwortet.

Sollte eine Antwort ausbleiben, dann zögern Sie nicht, uns direkt anzurufen, um somit dem ungeliebten SPAM keine Chance zu geben.

Wählen Sie eine Anrede aus. Falls Sie ein Unternehmen registrieren wollen, wählen Sie als Anrede 'Firma' aus.
Geben Sie den Vornamen ein.
Geben Sie den Nachnamen ein.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Geben Sie die Rufnummer ein.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus.
Geben Sie hier nähere Informationen ein, die für die Anfrage hilfreich sind.

Um was geht es? Wann sind Sie am besten zu erreichen?

 *
Klicken Sie hier um die Daten abzusenden.

Bleiben Sie informiert.

Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahren Sie direkt, wenn sich die Situation für Sie oder Ihr Unternehmen noch weiter verschlechtert & nutzen Sie unsere Expertise, um sich zu schützen.